Sonntag, 4. November 2018

Luxuriöse Exzesse

English below



Endlich!
Ein neuer Raum für unsere SM -Workshops und Kurse ist entstanden!
Schon lange war klar, dass ein großer, heller, multifunktionaler Raum unser Angebot deutlich verbessern wird.

Der erste Dominagrundkurs im Oktober dort war ein sehr spezieller. 
Nicht nur war die Gruppe ganz besonders motiviert. Das hat Spaß gemacht! Sondern ich habe es auch so sehr genossen, den vielen Platz auszukosten, den das neue Kurszentrum bietet, das Tageslicht, das Gefühl der Expansion.

Schon immer habe ich es geliebt, mein Wissen zu teilen und an Lernprozessen anderer Menschen beteiligt zu sein.
Ein Gespür zu entwickeln, wann Input nötig ist und wann Zurückhaltung, damit die Schülerin ihr Eigenes entfalten kann, die Schätze herauskramt, die schon da sind, und von denen sie manchmal selber gar nichts weiß.

Im besten Fall entsteht in der Gruppe eine ganz besondere Stimmung, ein Miteinander, ein Füreinander, das behutsam moderiert werden kann und das eine Eigendynamik entwickelt, die kostbar und ganz eigen und nicht planbar ist.

Gerade in meinen Kursen „das innere Biest“ und „Erniedrigung“, bei denen es darum geht, nach dem Kennenlernen und Input ins Rollenspielen zu kommen und miteinander das Besprochene auszuprobieren, geht es genau darum!
Es ist jedes mal wieder aufregend, wie aus einem Haufen Leute, die sich gar nicht kennen und ganz unterschiedliche Lebens- und BDSM-Erfahrungen haben, eine Gruppe wird, die behutsam und mit viel Spaß wirklich wilde Experimente wagt! 
Manchmal geht es um tiefe Scham, die von jemandem ausprobiert werden will und alle sehr berührt. Manchmal traut sich ein frisch gebackener Top zum ersten mal, jemandem wirklich weh zu tun. Manchmal dürfen alle dabei sein, wenn ein Paar, das sich seit Jahren kennt, plötzlich etwas ganz neues ausprobiert. 
Manchmal finden die intensivsten Momente im Gespräch statt, oder in der Pause, und manchmal auch im Spiel.

Es macht mich glücklich, dass es nun bei uns im LUX einen Ort gibt, der sich wirklich eignet für solche luxuriösen Exzesse! 

Aber auch unsere Angebote speziell für Menschen, die in der Erotikbranche arbeiten, verdienen einen würdigen Ort. Da geht es dann oft weniger um Ausprobieren von Rollenspielen und D/s (Dominanz / Submission). Sondern um handfeste Techniken, um Schulungen wie z.B Umgang mit der Melkmaschine, um Marketing, um den Aufbau von Sessions und Psychohygiene beim Arbeiten. 
Selten genug, die Fortbildungsangebote für unsere Branche! Endlich ein angemessener Raum!

Dass er auch schon für Filmshootings und interne Parties genutzt wird, versteht sich von selbst… Prost!


Luxurious excesses

Finally!
A new BDSM workshops room has materialized!
For a long time it had been obvious we needed a big bright multi functional room.

The first Domina basics course there in October was a special one.
Not only was the group especially keen. That was fun. But also I so enjoyed to have a lot of space, the daylight, the feeling of expansion.

I have always loves to share knowledge and to be part of learning processes of other people. To gain insight on when it is neccessary to offer input and when it is neccessary to refrain so that the student can unfold their own, find the treasures within she might not even be aware of.

At best a special atmosphere within the group arises, a precious interaction that leads to a momentum which cannot be planned.

This happens especially in my courses „The inner Biest“ and „humiliation play“ that are all about getting into role play after getting to know each other and discussions. Again and again it is fascinating to witness how a pool of strangers turns into a group that stages wild experiments in a subtle manner!
Sometimes it is about deep shame that someone wants to experience and touches everyone. Sometimes a newbie top gets to really hurt someone for the first time. Sometimes everyone may witness how a long term couple trie something totally new. Sometimes the most intense moments happen in the discussion, or in the break, or sometimes in play.

It makes me happy that we have a space at LUX now that really works for those luxurious excesses!

And also our workshops offers geared at people who work in the sex industry deserve a worthy place. Those courses are often less about role play and D/s and more about techniques, hands on sessions on how to use the milking machine, about marketing, how to structure sessions and self care at work.
There are so few advanced training opportunities geared towards our trade! An appropriate room, finally!


Of course it has already been used for film shoots and our private LUX parties… Cheers!

Keine Kommentare:

Kommentar posten